Portalpartner

Wussten Sie schon...?

CAD.jpg

...dass wir Pläne Ihrer Immobilien (Papier, Skizzen oder CAD) nach aktuellsten Standards aufbereiten und Sie damit Ihre Immobilien über CAMPOS optimal dokumentiert haben.

Ohne Mehraufwand profitieren Sie zusätzlich von unserem Flächenmanagement nach SIA416 und DIN277. Mit geringem Mehraufwand nutzen Sie die gleichen Daten für Brandschutzpläne, Fluchtwegpläne, die Anlagenbewirtschaftung und den Energiebereich.
Wir digitalisieren Papierpläne, nehmen Ihre Gebäude auf, erledigen Zeichnerarbeiten –schnell und kompetent. Nutzen Sie unsere Erfahrung damit Sie Ihre Pläne voll ausnutzen können.
Ihnen fehlen Gebäudepläne? Auch diese Aufgabe nehmen wir gerne in Angriff; unsere CAD-Zeichner vermessen Ihre Immobilien direkt vor Ort.
Ihre Vorlagen: Alte Papierpläne, Handskizzen, PDF, TIFF, etc.

Gebaudebewirtschafung.jpg

…. dass die ICFM AG eine Zustandsbewertung des Gemeinde-Portfolios mit der Stratus-Methode von Basler & Hofmann durchführt?

Erst nach einer fachmännischen Zustandserfassung der Gebäude lässt sich der zukünftige Aufwand für die Instandhaltung und Instandsetzung des Immobilienportfolios ausweisen. ICFM AG nutzt als Basis für diese Arbeiten die Lösung Stratus. Eine übersichtliche Zusammenstellung zeigt die zukünftig anfallenden Investitionen und ermöglicht den Immobilienverantwortlichen eine fundierte Planung der notwendigen Massnahmen und der Budgetierung.

Bericht lesen
Grabbewirtschaftung.jpg

… dass mit CAMPOS auch Friedhöfe bewirtschaftet werden? Ganz einfach.

Für die langfristige Planung der Grabbelegung und für den Unterhalt haben Sie mit CAMPOS alle dafür notwendigen Informationen immer zur Hand.

Verschaffen Sie sich mit unserem Reporting einfach einen Überblick über die Belegungsdauer der verschiedenen Gräber und nehmen Sie die Planungen der nächsten Jahre vor. CAMPOS liefert Ihnen auch ein einfaches Werkzeug für die Bewirtschaftung der Grün- und Wegflächen oder zum Rapportieren und Dokumentieren des Arbeitsaufwandes.

Spitalbereich.jpg

... dass die Spitalflächen in CAMPOS auch nach REKOLE® und DIN13080 erfasst werden können?

Nicht nur neue Vorschriften und erweiterte Anforderungen, auch politischer Druck zwingen die Verantwortlichen der Spitäler und Heime ihre Grundstücke, Immobilien und medizintechnischen Anlagen effizienter und nachhaltiger zu bewirtschaften und zu dokumentieren.

Mit CAMPOS können die Kosten des Kerngeschäfts durch die einheitliche Nutzung des Kostenplans REKOLE® oder DIN13080 identisch erfasst werden. Dies erleichtert ein zuverlässiges Benchmarking unter den Spitälern.

CAMPOS-Werkzeuge im Überblick

Mit der Anlagenverwaltung deckt CAMPOS ein komplexes Teilgebiet des Facility Managements ab. Egal, ob es sich um sanitäre Anlagen, Brandbekämpfungsanlagen, HLK-Installationen oder andere Geräte handelt: Sie alle müssen inventarisiert und dokumentiert sein, unterliegen einer Wartungsplanung und können auch mal Defekte haben, um die sich jemand kümmern muss. Die CAMPOS-Anlagenverwaltung ist ein Werkzeug für all diese Belange. So können Wartungsaufträge geplant werden, Störungen erfasst und weitergemeldet und Zuständigkeiten verwaltet werden.

Welche Mitarbeiter arbeiten wo und wie viel Platz steht ihnen zur Verfügung? Das sind in Bezug auf Kosten, Abläufe und auch auf das Betriebsklima wichtige Fragen, die CAMPOS schnell und präzise beantwortet. Im Voraus wird definiert, wie viele Mitarbeitende in einem Raum Platz haben oder wie viel m² jedem Mitarbeiter im Durchschnitt zur Verfügung steht. 
Die Mitarbeiter werden den Räumen manuell, auf der Basis einer Excel- oder CSV-Liste oder über eine Lösung wie beispielsweise SAP zugeordnet. Mutationen werden beidseitig automatisch nachgeführt. Über- und Unterbelegung werden optisch mittels automatischer Einfärbung der Raumflächen schnell sichtbar.

Den Anlagen lassen sich neben Informationen auch Aufgaben hinterlegen. Diese können Personen zugerodet werden. Im Plan werden diese mit einem passenden Symbol markiert. Eine Aufgabe wird zum Auftrag wenn der Zeitpunkt der Wartung eintritt und die Auszuführenden per E-Mail informiert werden.

Mit den Symbolen werden Richtwerte für den Wartungsunterhalt geführt. So zeigt eine geschossweise Auswahl der Symbole den budgetierten Aufwand, z.B. als Basis für eine Auftragserteilung.

Eine einfache Übersicht zeigt, welche Aufgaben anstehen, welche Aufträge an welche Mitarbeiter erteilt wurden und ob Aufträge pendent, zurückgestellt oder erledigt sind.

Flächenkennzahlen im Immobilienmanagement sind für eine optimale Bewirtschaftung unentbehrlich. So lassen sich die effektiven Flächen nach deren Definition gemäss SIA und DIN einander gegenüberstellen. Der Vergleich mit gängigen Kennzahlen ermöglicht fundiertes Reagieren und entsprechendes Optimieren. Die Kostenkennzahlen errechnen sich aus den Verwaltungs- und Betriebskosten auf die Geschossfläche bezogen. Die eigenen Werte lassen sich z.B. mit dem FM-Monitor von pom+ mit einer grossen Anzahl von Vergleichsbauten gegenüberstellen. Sparpotential wird sichtbar oder das Wissen um eine bisher optimale Bewirtschaftung ist dokumentiert.

In welche Brandabschnitte das Gebäude aufgeteilt ist, sieht man auf CAMPOS durch die unterschiedlichen Farben auf einen Blick. Die einzelnen Brandschutzzonen lassen sich mit wenigen Mausklicks definieren. Genau so leicht lassen sich Flucht-, Rettungs- und Interventionswege einfärben. In der Bibliothek sind alle gängigen Symbole für Brandmelder, Feuerlöschgeräte, Alarmtaster usw. Diese setzt man mit einem Mausklick auf den CAMPOS-Grundrissplänen an die richtige Stelle. Jedes Symbol kann mit Informationen für den Unterhalt belegt und über Excel-Listen dokumentiert werden. Fluchtpläne lassen sich ebenso leicht ausdrucken wie die Dokumentation der Brandmeldeanlage.

Mit der Dokumentenverwaltung lassen sich Gebäudepläne durch beliebige Dokumente ergänzen. Diese können dem Objekt, dem Geschoss oder dem Raum zugeordnet werden. Mietverträge, Versicherungspolicen und Protokolle lassen sich ebenso hinterlegen, wie Bedienungsanleitungen, Schaltpläne, Fotos oder Videofilme. Pro Dokument kann definiert werden, welche Mitarbeitenden sie lesen, ändern oder austauschen können. Eine E-Mail-Funktion informiert betroffene Benutzer, sobald in der Dokumentenablage etwas geändert wurde.

Über das CAMPOS-Druckmodul lassen sich individuelle Ausdrucke – mit Plänen, Listen, Grafiken oder Fotos – auf dem Drucker oder Plotter ausgeben. Legenden und Diagramme – von den am Bildschirm angewählten Objekten – erhöhen den Informationsgehalt der Pläne und können einfach auf dem Ausdruck platziert und mit ausgedruckt werden.
Eigene, individuelle Layouts ermöglichen schnelle Ausdrucke und ein gleiches Erscheinungsbild.

Durch die Verknüpfung der Raumflächen mit den Verbrauchsdaten lassen sich die Räume unterschiedlich farbig darstellen. Ein höherer Energieverbrauch oder höhere Raumtemperaturen lassen die Flächen andersfarbig abbilden. Visuell werden somit «grosse Verbraucher» aufgedeckt.
Mit CAMPOS lassen sich auch Flächen nach deren Energiebezug - beheizt, klimatisiert, unbeheizt, etc. - darstellen und flächenmässig auswerten. Ein einfach erstellter Benchmark mit vergleichbaren Objekten zeigt anstehenden Handlungsbedarf.

Die Einteilung der Flächen nach SIA 416 (d 0165) bildet die Grundlage des Flächenmanagements. Sie ermöglicht ein standardisiertes Reporting und Benchmarking und ist die Basis für weitere FM-Prozesse wie das Belegungs- oder Reinigungsmanagement. Dank den DIN277-Kategorien, die automatisch miterfasst werden, können die Nutzflächenarten mit einem hohen Detaillierungsgrad dargestellt werden. So werden fundierte Entscheidungen – sei es zur effizienteren Platzierung von Abteilungen innerhalb eines Bürogebäudes oder gar für Umbauten – möglich.

Mit der Instandhaltung werden beispielsweise Auswertungen aus Stratus oder anderen Drittlösungen, bauliche Zustände und entsprechende Budgetierungen über die Grundrisse in CAMPOS visualisiert. Dadurch werden Sanierungen optisch erfassbar und Entscheidungen lassen sich fundiert fällen.

Mit Symbolen werden die Standorte der Kunstobjekte markiert. Eine übersichtliche Maske erleichtert das Erfassen von allen wichtigen Informationen. Neben der Möglichkeit, das Kunstobjekt mittels Foto zu dokumentieren, ergänzen Angaben über die Anschaffungskosten, den Versicherungswert, Zustand, Verleih, etc. die Informationen zum Kunstobjekt.
Kunstwerke können sowohl den Räumen wie auch einem Lager zugeordnet werden.

Dienstbarkeiten, obligatorische Bestimmungen und Miteigentum – CAMPOS bietet die Möglichkeit, sämtliche Daten aus dem Grundbuch in der Lösung zu führen. Die erfassten Daten ermöglichen einen optimalen Überblick über die Liegenschaften und bilden gleichzeitig eine saubere Struktur für das CAFM. Die Gebäudedaten dienen auch als Basis für einheitliche Grundstück-Datenblätter. Gesamtauszüge können einfach über Grundstückflächen oder über verschiedene Zonen erstellt werden.

Das Mietermanagement hilft bei der Verwaltung und Abrechnung der Miet- und Gemeinkosten und bei der Neuvermietung von Flächen. Die Mietflächen werden auf den Grundrissplänen eingefärbt, was ein optisch aussagekräftiges Bild über den Vermietungszustand des Gebäudes ergibt. Die Grundrisspläne können aber auch dem Mieter selbst von Nutzen sein.
Exakte Listen erlauben schliesslich Auswertungen über den Vermietungsstatus. Die Konsistenz der Gebäudedaten wird durch die gleichzeitige Pflege von Mietflächenarten wie Eigen- und Drittmietflächen oder Zuschlagsflächen auf einem hohen Niveau gehalten.

Symbole und Blöcke (Arbeitsplätze, Tische, etc.) z.B. aus dem CAD des Büroplaners, können in CAMPOS übernommen und den polygonisierten Räumen zugewiesen werden. So lassen sich Mobiliar-Listen über Räume, Geschosse oder Liegenschaften erstellen und auswerten. Werden Symbole in andere Räume verschoben, wird gleichzeitig die Datenbank aktualisiert.

Mit der Notizpinfunktion bietet CAMPOS ein gleichzeitig simples wie vielfältiges Kommunikations- und Markierwerkzeug an. Auf den Gebäudeplänen werden so an beliebigen Stellen Textnotizen, Dokumente, Bilder, etc. mit verschiedenen Symbolen «angesteckt». Bei deren Änderung können andere User per Mail benachrichtigt werden. Selbstverständlich lassen sich verschiedene Gruppen von Notizen erfassen. Jedem Pin lassen sich auch Aufgaben oder Aufträge anhängen. Hier sind den möglichen Einsatzgebieten keine Grenzen gesetzt.

Pflanzen werden auf der grafischen Oberfläche mit einem Symbol visualisiert. Jedem Symbol können Informationen über die entsprechende Pflanze, deren Investition und Pflege, anfallende Aufgaben, History, Zeitaufwand für den Unterhalt oder Aufträge an Dritte zugeordnet werden. Übersichtliche Auswertungen in Listenform (Excel) lassen sich über das Objekt, das Geschoss oder über den Raum erstellen.

Sämtliche Gebäudepläne – ob CAD-Pläne, eingescannte Papierpläne, fotografierte Plandaten – lassen sich auf der Browser-Oberfläche darstellen. Für einen schnellen visuellen Überblick über die gesamte Immobilie können alle Geschosse einer Liegenschaft gleichzeitig angezeigt werden. Ebenso lassen sich die Grundrisse nach unterschiedlichen Flächeninformationen wie beispielsweise Zutrittszonen, Arbeitsplatzauslastung, Reinigungsmanagement, etc. einfärben.
Benutzer, Bewirtschafter, Eigentümer oder Dienstleister haben stets Zugriff auf die selben aktuellen Gebäudepläne und können sogar gleichzeitig in verschiedenen Ansichten und mit unterschiedlichen Werkzeugen darüber arbeiten.

In CAMPOS werden sämtliche Pläne und Gebäudedaten der Immobilien, wie beispielsweise Baujahr, Versicherungswert, Nutzungsart verwaltet. CAD-Pläne, aber auch gescannte oder fotografierte Pläne werden mit wenigen Klicks der Immobilienstruktur beigefügt. CAMPOS stellt sie auf der Browser-Oberfläche für die weitere Nutzung aller Berechtigten dar.

Die Planung der Gebäudereinigung und deren Kostenberechnung sind ein zentrales Thema im Facility Management. CAMPOS unterstützt diese Prozesse mit einem leistungsstarken Modul, welches mittels Flächen, Materialien und Intervallen alle Reinigungsarbeiten berechnet sowie die beauftragten Mitarbeiter verwaltet. Die resultierenden Informationen werden in Listen und Übersichtsplänen ausgegeben. Diese sind auch für Submissionen unentbehrlich – die Reinigungsdaten, die auf CAMPOS anstatt beim Reinigungsunternehmen gespeichert sind, erleichtern eine spätere Neuausschreibung wesentlich.

Fast jedes Gebäude beinhaltet verschiedene Zutrittsbereiche, d.h. Bereiche mit verschiedenen Sicherheitsanforderungen. CAMPOS stellt eine schnelle Methode zur Definition von Sicherheitszonen zur Verfügung und liefert gleichzeitig übersichtlich eingefärbte Pläne. Auf dieser Basis lassen sich schliesstechnische, organisatorische und bauliche Massnahmen vornehmen. Zonierungsänderungen können einfach erfasst werden.

Ist eine Visualisierung der Schliessanlage oder der Zutrittskontrolle erwünscht, können auf dem Plan passende Zylinder- und Zutrittssymbole gesetzt werden. Ein Klick auf die Symbole liefert die gewünschten Detailinformationen. Schnittstellen zu vorhandenen Schliesssystemen erweitern den Funktionsumfang. Die Ausgabe oder Retournierung von Schlüsseln kann lückenlos verfolgt werden.

Die frühzeitige und umfassende Betrachtung der Türen bei der Planung und die Integration ins Facility Management reduzieren die Investitions- und Betriebskosten deutlich. Durch eine effiziente Türfachplanung werden die Kosten für die Zutritts-, Tür- und Austrittstechnik wesentlich reduziert. Der spätere Unterhalt und Service der Türsysteme wird so realisiert, wie sich ein professioneller Bauherr dies wünscht.

Mit der neuen Variantenplanung in CAMPOS können Varianten nicht nur – wie etwa bei verschiedenen Etappen eines Umzugs – auf einer Zeitachse abgelegt werden. Es ist auch möglich, gleichzeitig unterschiedliche Versionen nebeneinander zu erstellen. Varianten können über einzelne Liegenschaften, wie auch über das gesamte Portfolio erstellt werden.

Webkameras lassen sich mit Symbolen auf dem visualisierten Gebäudeplan verknüpfen. Mit einem Mausklick auf das Videosymbol lässt sich das Live-Bild der Kamera auf der Lösung anzeigen oder die Videokamera steuern.

Um ein Energiemanagement betreiben zu können sind Verbrauchsdaten nötig. Verbrauchszähler sind auf CAMPOS mit einem Symbol auf den Gebäudeplänen abgebildet und können mit den benötigten Verbrauchsdaten gespiesen werden. Ideal ist hier eine Anbindung an gebäudetechnische Anlagen, welche die Verbrauchsdaten liefern. In Verbindung mit den Raumdaten lassen sich aussagekräftige Auswertungen erstellen.

Keine Einträge gefunden

mehr anzeigen

Referenzprojekte