Haus_19.jpg

Brütsch Elektronik AG

Zutrittskonzept und Türmanagement erstellt mit CAMPOS

Brütsch Elektronik AG

Hohe Anforderungen an Design, Sicherheit und Komfort von Türen machen diese zu multifunktionalen Elementen. Die Planung von Tür- und Toranlagen ist entsprechend komplex und erfordert ein auf Anwendungsfälle ausgerichtetes Engineering. 
Das Team von Brütsch Elektronik unterstützt Architekten und Planer in den Phasen Aufnahme der Anforderungen, Konzeption bis Ausschreibung und Realisierung bis Abnahme. Die Realisierung des Projektes über CAMPOS bietet dem Kunden einen zusätzlichen Mehrwert.

In einem ersten Schritt werden die Anforderungen auf CAMPOS für alle Beteiligten dokumentiert:

Vorgaben von Bauherr, Architekt und Bauleitung

  • generelle Informationen über Nutzung von Gebäudeflächen, Personal-, Besucher-, Anlieferungszugänge
  • detailinformationen zur Gestaltung von Türanlagen im Zusammenhang mit Fassaden- bzw. Raumkonzept
  • Vorgaben von Design der sichtbaren Türelementen

Brandschutzkonzept

  • mit Plänen der Flucht- und Rettungswege
  • mit Vorgaben zur Feuerwiderstandsklasse von Türen und Toren
  • mit Massnahmen im Brandfall z.B. Funktionen von Türen, Toren, Aufzügen
  • mit Massnahmen für rauchfreie Fluchtwege
  • mit Massnahmen für Intervention von Rettungsteams der Feuerwehr und für die Brandbekämpfung

Das Nutzungskonzept

  • Gebäudezugänge
  • Zufahrt mit Parking
  • Zugänge für Zutrittsberechtigte und Besucher
  • Transportwege
  • Zonen erhöhter Sicherheit
  • usw.

Komfort- und Organisationsmassnahmen

Organisation für den Zutritt der verschiedenen Nutzer, Türautomation, usw.

Sicherheitskonzept

Klassierung der Gebäudeflächen in Zonen

Daraus erfolgt die Realisierungsplanung auf dem Grundrissplan – gleichzeitig entsteht die dazugehörige Datenbank:

Massnahmen an Zonenübergängen

z.B. Zutritt für Berechtigte Personen mit Schlüssel oder mit Identifikationsmedium (Badge) mittels Zutrittsleser, Überwachung wichtiger Türen usw.

Eigenschaften und Funktionen

werden mittels «Funktionstyp» jeder Türe entsprechend zugeordnet

Output des Türengineering

Das Projekt ist für die Betriebsphase vorbereitet

Die Dokumentation «Türmanagement» wird per Knopfdruck aus CAMPOS erstellt – sie umfasst die Türmatrix (wichtig für Definition, History, Mengengerüste, Etappenplanung usw.) sowie die zur Spezifikation passenden Türdatenblätter (Funktionstyp) und Ausführungszeichnungen (Designtyp).

In der Türmatrix sind alle Türanlagen mit den auf den Anwendungsfall abgestimmten Eigenschaften und Funktionen spezifiziert. Durch Referenzierung (Türnummer, Funktionstyp, Designtyp usw.) sind Standort der Türe, Funktion und Ausführung definiert.

Die Türmanagement-Dokumentation aus CAMPOS wird für weitere Planungsschritte eingesetzt:

  • Verifikation der geplanten Massnahmen
  • Vorgaben für Elektroprojekt (Planung der Anschlüsse zu Türen, Toren, Aufzügen und Sicherheitssystemen)
  • Ausschreibung und Beschaffung von Türen, Toren, Abschlüssen
  • Ausschreibung und Beschaffung der Schliessanlage bzw. des Zutrittssystem
  • Qualitätssicherung in der Realisierungsphase

Newsletter

Mit dem Newsletter-Abo werden Sie automatisch über die aktuellen Infos in der Immobilienbranche informiert. Zum Abmelden vom Newsletter genügt eine Nachricht an die Adresse (info@icfm.ch).